Research Online, Purchase Offline (ROPO)

Research Online, Purchase Offline (ROPO)

Wie sich Onlinemarketing auf Ihre stationären Verkäufe auswirkt!

Die Digitalisierung hat unser aller Kaufverhalten entscheidend verändert.

Besonders bei erklärungsbedürftigen Gütern und Dienstleistungen ist eine Online-Recherche dem Kauf fast immer vorgelagert. Suchmaschinen – hier in erster Linie Google – machen dies für jedermann zum Kinderspiel. Für regionale Händler und Dienstleister ist es dabei im Zuge dieser Recherche von existentieller Bedeutung Ihre Kunden nicht „an das Internet“ zu verlieren und aus der Onlinerecherche (Research Online) einen realen Kauf vor Ort (Purchase Offline) zu machen.

Die entscheidende Frage ist somit: Ist der regionale Dienstleister oder Händler für seinen Kunden auch schon in dem vorgelagerten Rechercheprozess präsent um von Anfang an in den Focus zu gelangen? Der ROPO-Effekt – Werden Sie von den potentiellen Kunden bei der Online-Recherche nicht wahrgenommen, so wirkt sich dies negativ auf die nachgelagerten stationären Verkäufe aus.

Anders herum – je besser Sie online gefunden werden, desto positiver ist der Effekt auf Ihre stationären Verkäufe. Hier besteht ein riesiges Potential für regionale Marktteilnehmer! Doch wie erreicht man online eine gute regionale Sichtbarkeit? Im Folgenden listen wir die gängigen Möglichkeiten auf die für lokale und regionale Akteure relevant sind:

 

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Hier wird Ihre Webseite individuell für Suchmaschinen aufbereitet, dazu stehen zahlreiche Stellräder zur Verfügung. Im regionalen Kontext sollten hier die relevanten Suchbegriffe auch immer in einen lokalen Bezug gestellt werden. Nur so kann bei örtlich intendierten Suchen eine optimale Sichtbarkeit im organischen Index erreicht werden. Eine in dieser Weise aufbereitete Seite ist auch ein geeigneteres Ziel für viele weitere lokale Marketingmaßnahmen, da so insgesamt ein höherer Qualitätsfaktor erreicht wird.

Zudem vertrauen viele Personen den organischen Suchergebnissen. Wer hier auf der ersten Seite angezeigt wird erhält erfahrungsgemäß auch viele (kostenlose) Klicks.

 

Google Ads (SEA)

Bei Google „ganz oben“ angezeigt zu werden strebt jedes Unternehmen an. Dieses ist meist nur durch die Schaltung von Suchmaschinenwerbung (SEA) möglich. Anders als bei der organischen Suche bestimmt hier nicht die Suchmaschine, mit welchen Suchphrasen die Treffer erzielt werden, sondern der Werbetreibende selbst. Hier sollten also in die Suchphrasen dieser Werbeform unbedingt die lokalen Suchworte mit aufgenommen werden. Regionale Google-Ads sind der womöglich beste Weg um von lokalen Neukunden gefunden zu werden, die bereits ein konkretes Interesse an bestimmten Leistung oder lokal verfügbaren Produkten haben.

 

Social Media

Plattformen wie Facebook, Instagram, etc. werden heute selbstverständlich in der breiten Masse genutzt. Wenn lokale Unternehmen dort nicht, oder nicht optimal vertreten sind, verschenken Sie wertvolle Kundenkontakte. Mund-zu-Mund-Propaganda findet heute in erster Linie in diesen Kommunikationskanälen statt! Hiervon kann nur profitieren, wer entsprechend dort auffindbar ist.

Auch der Aspekt der Kundenbindung ist nicht zu vernachlässigen. Wenn Kunden einer Seite folgen und diese regelmäßig mit neuen Inhalten gepflegt wird, bleiben Sie in Kontakt.

 

Lokale Plattformen

Es existieren zahlreiche digitale Plattformen auf denen Ihr Unternehmen gelistet werden kann. Die einen sind bekannter, die anderen weniger. Die Regel ist hier allerdings einfach: Je mehr einheitliche lokale Zitate auf unterschiedlichen seriösen Verzeichnissen verteilt sind, desto besser. Suchmaschinen lieben die große Zahl identischer lokaler Angaben, da diese sich im Prinzip gegenseitig verifizieren.

Und dazu kommt: auf vielen Plattformen können Unternehmen bewertet werden. Egal ob nun eine positive oder (auch mal eine) negative Bewertung, eine zeitnahe Reaktion ist für eine positive Außenwahrnehmung sehr wichtig und vermittelt Authenzität!

 

Welche Kombination der genannten Kanäle für verschiedene Unternehmen Sinn macht ist von deren individuellen Zielsetzungen abhängig.

Fest steht: Regionales Onlinemarketing ist keine einmalige Aktion. Kontinuierliche Pflege und vor allem den Überblick zu behalten sind wesentliche Erfolgsfaktoren einer regionalen Onlinestrategie.

Beitrag kommentieren